Wie Sie die beste Wettbewerberanalyse machen können

Share on linkedin
Share on twitter

Die Wettbewerberanalyse ist praktisch, wenn Sie eine Selbsteinschätzung von Ihrem E-Commerce vornehmen möchten. Untersuchen Sie das Verhalten Ihrer Konkurrenten, so sind Sie in der Lage die eigenen Schwächen Ihres Unternehmens zu entdecken und Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Sie sollten beachten, dass Benchmarking nicht mit Spionage oder Plagiat Ihrer Konkurrenten gleichzusetzen ist.  Es geht darum, eine proaktive Bewertung Ihrer Geschäftsleitung vorzunehmen, sodass die möglichen Fehler, Vorteile und Aspekte hervorstechen. Das Ziel soll sein, Ihre Umrechnungsrate zu erhöhen und mehr Kundentreue zu generieren.

 

Die Wettbewerberanalyse als Schlüssel zum Erfolg

Zu Beginn müssen Sie eine Wettbewerberanalyse durchführen. Wenn Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern wollen, müssen Sie Ihre direkten Konkurrenten identifizieren. Dank Internet und Plattformen wie Google Shopping, können Sie sehen, welche Geschäfte die gleichen Produkte für einen ähnlichen Preis und der gleichen Zielgruppe wie Sie anbieten. Je nachdem welches Produkt Sie anbieten, müssen Sie entweder auf lokalen, nationalen oder internationalen Ebene nach Konkurrenten suchen. 

Sobald Sie dann festgehalten haben, wer Ihre Konkurrenten sind, werden Sie in der Regel mit der Wettbewerberanalyse weitermachen. Das bedeutet, dass Sie deren Webseite besuchen müssen und bestimmen, inwiefern sie mit Ihrem Geschäft konkurrieren. Bieten sie eine bessere Benutzererfahrung an? Wie präsentieren sie ihren Katalog? Haben sie weitere Vorteile, die Ihr Geschäft  nicht hat? Sind deren Preise wettbewerbsfähiger als Ihre eigenen? 

Es kann hilfreich sein, einen ausführlichen Vergleich ihrer Produktvielfalt zu machen. Somit können Sie sehen, was sie auf Lager haben, welche Information sie für jedes Produkt haben, etc. Sie können ebenfalls nach Bewertungen schauen und das Material daraus entnehmen. Ein weiterer Untersuchungsaspekt wären die Versandkosten, da Kunden nach Produkten suchen, die sie schnell erhalten können. Außerdem sollten Sie auch berücksichtigen, wie viel Geld sie in Online-Anzeigen investieren. 

Bei Plattformen wie Google Shopping, können Sie die Positionierung Ihres E-Commerce-Geschäfts mit der Ihrer Konkurrenten vergleichen. Dadurch bekommen Sie einen besseren Überblick über Aspekte, die sie entweder über oder unter Ihrem Onlineshop positionieren.

Ziehen Sie all diese Faktoren in Betracht, so können Sie eine detaillierte Analyse Ihres eigenen E-Commerce-Geschäfts durchführen und proaktiv vergleichen, welche Punkte verbessert werden sollen und bestimmen, welche Aspekte Ihren Laden hervorstechen lassen. 

Letztlich dürfen Sie auf keinen Fall eines der wichtigsten Faktoren der Wettbewerberanalyse außen vor lassen und zwar ist es der Produktpreis.

Sagen Sie mir, was Sie verkaufen, und ich sage Ihnen, wie hoch der Preis ist

Der Preis wird eine wichtige Rolle spielen und wird ein entscheidender Faktor sein, den es zu beachten gibt. Wenn Konkurrenten sehr niedrige Preise haben, sind die Kaufpreise höchstwahrscheinlich ebenfalls niedrig gewesen. Wenn man also davon ausgeht, dass Ihre Konkurrenten ihre Gewinnspanne nicht riskieren wollen, können Sie versuchen die Kosten mit Ihrem Vertreiber auszuhandeln, damit Sie wettbewerbsfähigere Preise anbieten können oder ihre Gewinnspanne erhöhen, sobald Sie einen Vorteil bei der Lagerverfügbarkeit haben.

Je nach Produkttyp, kann sich die Preisschwankung mehrmals am Tag ändern, was es fast unmöglich macht, die Preise ständig an die aktuelle Marktsituation anzupassen. Das ist der Grund, wieso die Anpassung der Preise an denen der Konkurrenz so nützlich ist, aber auch nur, wenn Sie diesen Prozess automatisieren können. 

Die Preisüberwachung wird Ihnen Hinweise zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Produkte geben und Sie von der Konkurrenz in dieser wettbewerbsfähigen Online-Umgebung abheben lassen.

 

Tools zur Wettbewerberanalyse sind für alle

Es sein zu beachten, dass je nach Produkt, die Wettbewerberanalyse anders aussehen kann. Diese kann durch bestimmte und spezifischere Faktoren geändert werden, die hier nicht berücksichtigt werden. Allerdings muss man wissen, wie die momentane Wettbewerbssituation im Markt aussieht.

Im Falle, dass wir uns nicht mit einem einzigartigen Produkt auseinandersetzen, der keinen oder nur sehr geringen Wettbewerb hat, ist die Handelskonkurrenz meistens sehr hoch. Daher ist die Untersuchung der Konkurrenten sehr wichtig, um Ihre digitale Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

More to explore